• Slider 1
  • femina2016
  • maenner2016
  • Vocalensemble Melomania
  • Femina Melomania
  • Männerchor Melomania
  • Vocalensemble Melomania
  • Femina Melomania

einfach nur Chor kann jeder...

Herzlich Willkommen bei den Melomania-Chören aus Helmstadt bei Würzburg. Wir laden Sie ein, sich auf unserer Internetseite über die verschiedenen musikalischen Gruppierungen und Angebote unserer Chorgemeinschaft zu informieren und würden uns freuen, Sie bei einem unserer Konzerte begrüßen zu dürfen.

Das wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten
Gustag Mahler
 
Drucken

Comedy zum Festjahr

Totales Bamberger Cabaret gastiert in Helmstadt

Das Klamauk-Trio "Totales Bamberger Cabaret" Alias Florian Hoffmann, Georg Koeniger und Michael A. Tomis125 Jahre besteht der Gesangverein Melomania! Damit das gebührend gefeiert wird, findet im Festjahr monatlich ein Sonderevent statt. So lud der Verein am Sonntag, den 18. September, zu einem kurzweiligen Vergnügen in die TV Halle nach Helmstadt. Nachdem sich die Gäste am umfangreichen Buffet mit Kaffee, Kuchen und Torten gestärkt hatten, startete ab 17.00 Uhr das Lachen am laufenden Band: die fränkischen Spaßmacher vom „Totalen Bamberger Cabaret“ waren im Ort und spielten ihr Programm „DAPPEN WIE WIR“.
Schlag auf Schlag ging es mit den Lachern und begann mit den unterschiedlichsten Problemen im Großhirn des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofers. Der herbeigerufene Reparaturtrupp suchte die Vernunft. Eine schwierige Aufgabe denn „engstirnig und verfilzt war das Hirn“. So fanden sie nur das Ego oder das Sexualzentrum. Als besonders fatal stellten sich dabei die Versuche heraus die Z(w)irbeldrüse zu richten. Bei einer Drehung zu weit nach rechts verkündete Seehofer die Vereinigung Österreichs mit Bayern, wohingegen er beim Drehen zu weit nach links Gregor Gysi zu seinem Nachfolger erklärte. Die Arbeit wurde jedoch wegen großer Eile nicht ordentlich zu Ende geführt, denn die Montagekolonne musste bei der AfD-Vorsitzenden Frauke Petry eine Holraumversiegelung durchführen.

Bayerisches Heimatministerium in Franken

Eine tolle Nummer brachte das fränkische Spaß Trio mit dem Bayerischen Heimatministerium auf die Bühne. Gewürzt mit regionalen Gegebenheiten zeigten die drei, dass im Ministerium viele wichtige Dinge zu erledigen sind. Da war zum einen die Gestaltung der Ortsschilder in den Sprachen Deutsch und besseres Deutsch (fränkisch). So solle unter dem Städtenamen Nürnberg auch „Nämberch“ abgedruckt werden. Zum anderen konnte aber durch Heldenmut und das Versetzen eines Grenzsteins um 3,5cm eine bewaffnete Auseinandersetzung zwischen Ober- und Unteraltertheim vermieden werden.

Politische und gesellschaftliche Schwergewichte wurden während einer Séance von Angela Merkel auf die Bühne gerufen. Dabei brillierte Michael A. Tomis und lies trotz schwerer Erkältung durch Stimme, Gestik und Mimik nahezu wirklich die Geister von Gerhard Schröder, Willy Brand, Helmut Kohl, vor allem aber Heinz Ehrhard in der Veranstaltungshalle erscheinen. Dabei überzeugte sein Bühnenpartner Florian Hoffmann in der Rolle der Angela Merkel, mit korrekten Mundwinkeln und rotem Blazer. Als die Männer vom FFF (Frängische Folks Front) versuchten diese beiden den dritten TBC’ler, großartigen Kabarettisten und gebürtigen Preußen, Georg Koeniger in einen Vollblutfranken zu verwandeln. Dabei hat es sich dieser Formation zum Ziel gesetzt ganz Deutschland nach Franken einzugliedern – ganz Deutschland? Nein! Die Oberpfalz würde an die Tschechen verschenkt.

Nach über zwei Stunden herzhaften Lachens endete ein großartiger Abend. Ob die Tränen in den Augen der knapp 180 Besucher den zahlreichen Pointen, oder dem gefühlt viel zu zeitigen Ende der Show geschuldet waren, darf spekuliert werden. Über der Franken größten Lob „basst scho“ stünde nur noch der „Reschbegd“ dem sie Publikum und Veranstalter zollten. Und so schloss das Klamauk-Tripel mit dem (Dank)Gebet "Herr, ich bin ein Franke – Danke“.

Drucken

TBC in Helmstadt

Achtung! Karten nur noch an der Abendkasse!

Totales Bamberger Cabarett im Festjahr 2016

Totales Bamberger Cabaret

Anlässlich unseres Festjahres 2016 haben wir einen Besonderen Termin:

„DAPPEN WIE WIR“ – das ist das lustigste TBC-Programm seit dem letzten!

Für alles gibt’s heute eine APP – nur gegen die Dummheit mancher Menschen ist leider noch kein Download gewachsen. Deshalb blickt TBC über den eigenen Tablet-Rand hinaus und knöpft sich mit seiner unverwechselbaren Mischung aus Genie, Wahnsinn und Unterzucker die Alltagswirren des 21. Jahrhunderts vor. So beleuchtet es die aktuellsten politischen Entwicklungen genauso wie die dümmsten sprachlichen Entgleisungen.

TBC lässt fränkischen Presssack vom Himmel regnen, gewährt seinem Publikum einen exklusiven Einblick in Horst Seehofers Hirn, zeigt sich dabei aber immer als Vorreiter ökologisch korrekter Kleinkunst und präsentiert ausschließlich nachhaltiges Kabarett direkt aus der Region mit Pointen von glücklichen Künstlern.

„DAPPEN WIE WIR“ ist eine Show auf der Höhe der Zeit - ein Kabarett-Livestream in analoger 3D-Bühnentechnik, Echtzeit und in heller Auflösung (1280 x 460 Pickel)! Und das Beste: Sie können die drei Jungs auch von der Bühne herunter (ein)laden.

Jetzt fehlen nur noch Sie in der ersten Reihe – und Ihr APPlaus!

Vorverkauf:

Drucken

Historie und Klang

125 Jahre Gesangverein Melomania Helmstadt

Der Männerchor Melomania vor dem Denkmal des Pfeifer HannesZur geführten Festliederwanderung mit dem Halwischdoader Polizeidiener Bernd Schätzlein lud der GV Melomania Helmstadt am Sonntag, 31.Juli, ein. Bei herrlichem Wetter begrüßte die Vorsitzende Andrea Dinkel am Rathaus die Gäste und alle sangen gemeinsam das Lied: „Wem Gott will rechte Gunst erweisen“. Lustige Anekdoten in Mundart, Wissenswertes und Historisches den Menschen näher zu bringen, das ist das, was der Halwistadter Polizeidiener gekonnt zum Ausdruck brachte. Ein Spaziergang durch den Altort Helmstadt mit all seinen Brunnen, Denkmäler, der Unterfränkischen Scheunenfront, dem Gefängnis am Anger und vieles mehr hatte der Polizeidiener fachkundig erklärt und wurde mit einem Liedvortrag der Gastchöre musikalisch abgerundet. Neben dem Melomania Männerchor und dem Frauenchor „Femina Melomania“ (beide unter Leitung von Johannes Klüpfel) traten als Gastchöre der Gesangverein Frohsinn Höhefeld (Leitung Hanna Mott), der Gesangverein Liederkranz Dertingen (Leitung Lara Reichenberger) und der Männerchor MGV Werbach (Leitung Dieter Bender) auf.

Das bunte Repertoire an Liedern vom „Festchoral“ als Auftakt, lustigen Weisen wie „Fröhlich klingen unsere Lieder' und „Frisch gesungen“ bis hin zum traditionellen Melodien wie „Untreue“, „Heimat“, „In der Ferne“ und „Kein schöner Land in dieser Zeit“ waren im Angebot. Liedern wie „Wer recht in Freuden wandern will“ und „Auf grünen Wanderwegen“, sowie die „Bergvagabunden“ luden zur Wanderung ein. Passend am Pfeifferdenkmal die Lieder „Freiheit die ich meine“ und „Spielmanns Lied“ bis hin zu fröhlich beschwingten spanischen und afrikanischen Volksweisen „Un poquitos cantas“, 'Iparadisi' und 'Malisoe'. „Von fern klingt leise eine Melodie“ und der „Traum“ luden ein zur Rast unter einen Kastanienbaum. Zur Halbzeit war Einkehr im „Halwistadter Wasserhaus“ am Spielplatz, dort wurden den Gästen Getränke, Kaffee, Kuchen und herzhafte Snacks angeboten. Der Abschluss der Festliederwanderung fand in der Scheune unseres Vereinslokales „Gasthaus Stern“ statt. Nach einem gemeinsamen Lied und der Verabschiedung der Chöre konnten unsere Gäste die Spezialitäten unseres Vereinswirtes kosten.

Der Gesangverein Melomania feiert in diesem Jahr sein 125 jähriges Bestehen. Dieses besondere Jubiläum wollen wir gebührend feiern und bieten daher das Festjahr über monatliche Veranstaltungen zu denen wir Sie bereits jetzt sehr herzlich einladen, über zahlreiche Gäste würden wir uns sehr freuen! Details zu den Veranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Festkalender (an die Haushalte verteilt) oder unserer Internetseite

Drucken

Kleine Spatzen im Schlepptau

Spatzennest des Gesangvereins Melomania HelmstadtMit einem sommerlich-fröhlichen Festzug präsentierte sich der Gesangverein Melomania Helmstadt am Sonntagnachmittag im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem 125-jährigen Bestehen. Zahlreiche Bürger säumten die Straßen, als die Zuggruppen sich durch den Ort schlängelten.

Neben den „Melomanen“ nahmen am Umzug alle Helmstadter Vereine sowie die Liederkrone Neubrunn, die Sängerrunde Neubrunn, die Sängerlust Holzkirchhausen, der MGV 1871 Remlingen, die Sängerrunde Holzkirchen und Eintracht Wenkheim teil. Für die musikalische Begleitung sorgten die Fränkischen Herolde Neubrunn und die Helmstadter Musikanten. Als besonderer Augenschmaus begleiteten die Melomania-Ehrendamen den Zug. Das Tragen der Namenstäfelchen der Umzugteilnehmer übernahmen die Melomania-Nachwuchschöre. Im Anhänger eines Oldtimer-Traktors hatten sich die Kinder des Nachwuchs-Kinderchors „Spatzennest“ eingenistet und in zwei festlich geschmückten Limousinen fuhren einige Ehrenmitglieder im Zug mit.

Luise Schraudt hatte als Organisatorin den Ablauf des Zuges geplant. Nach dem Festzug trafen sich die Teilnehmer und Besucher im Festzelt zum Chorsingen mit Gastvereinen.

 

Weitere Fotos in der Bildergalerie der Mainpost

 


powered by minigrafix Media

Für eine uneingeschränkte Nutzung der Website des Gesangverein Melomania werden Cookies benötigt. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung. Um alle Funktionen unseres Webangebots nutzen zu können, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Cookies dieser Website.